Ableger füttern

  • Heelo!


    Hab mir gestern 2 Ablegerkästen gekauft, sehen fast wie diese hier aus, meine sind aber mit nur einem Spundloch.



    Ich frage mich, ob ich über das Spundloch füttern kann?
    ...z.B. Futterteig oder alten Honig in kleinen Gläsern und Tuch oder sowas.


    *EDIT
    jetzt isses mir auch passiert, sollte eigendlich in den JUNI :wink:


    Best!
    Arnd

  • Hallo Arnd,
    ich habe einige wenige Ablegerkästen der Bauart, die Du abgebildet hast. Ableger habe ich flüssig gefüttert über das Spundloch. Dazu habe ich passende Marmeladen- und Kirschgläser benutzt, deren Deckel ich mit einem dünnen Nagel mehrfach durchlöchert habe. Die Bienen nuckeln dann den Futtersirup gemütlich und wachsen dabei prächtig, da der Futterstrom ja nicht versiegt. :wink: Zum Auffüttern eignet sich das aber nicht.
    Viele Grüße,
    Vorgebirge

    (seit 2002 Carnica, Standbegattung; Löwenzahn, Obstblüte, Sommerblüte, Robinie, Linde; Zander, Zeidlermagazin (Heroldbeute), Hohenheimer Einfachbeute; Neutralgläser, eigene Etiketten; Honig, Propolis, Met, Bärenfang)

  • Dachte ich mir schon fast. Wenn ich ein paar passende Gläser finde, würde ich "abgefallenen" Honig über ein Tuch geben. Das hab ich schon bei einem Kunstschwarm gemacht und hat gut funktioniert (nicht in diesen Kästen natürlich). Futterteig rein schmieren gefällt mir ehrlich gesagt auch nicht so wirklich.


    Danke für die Antwort.



    Mich interessiert aber schon ein wenig woher das "Spuntloch" seinen Namen hat, und welchen Zweck es u.a. hat. Beim Transport als Lüftung sicherlich ungemein praktisch, und noch?



    Best!
    Arnd