Völkervereinigung

  • Hallo zusammen,
    da ich ein schwaches Volk und einen mittelmäßigen Ableger (die Jungweisel im Ableger ist begattet und hat zu stifteln begonnen)habe, möchte ich beide "zusammenschmeißen". Frage, hat das Sinn und wenn ja, wie stelle ich mich dabei am besten an? javascript:emoticon(':-?')
    javascript:emoticon(':-?')

  • Hallo Bienix.


    Das würde ich doch etwas genauer wissen. Haben beide eine Königin? Oder ist nur der Ableger mit Königin?
    Wenn das so ist, kannst du den Ableger in eine neue Zarge darüber hängen, so wie er auch im Ablegerkasten war. Dazwischen kommt ein Zeitungspapier, das du nass machst (mit sonnem Sprühpistole/Zerstäuber). Macht noch einige Löcher rein. Die Biene werfen dann das Zeitungspapier raus. So wird der Kontakt langsam hergestellt. Und die Königin ist dann in beiden Völkern.


    Meines Erachtens funktioniert das auch, wenn beide eine Weisel haben. Allerdings wird eine dann das Zeitliche segnen, welche kannst du nicht bestimmen, es seidern du fängst eine raus.


    Alternativ könntest du auch die Volkstärke angleichen. Du nimmst verdeckelte Brutwaben raus und hängst sie ohne Bienen dem Schwächeren zu. Das hätte aber noch Zeit.
    Selbst ein Dreiwabenableger schafft es bis zum Herbst noch bequem auf eine Zarge. Und eine junge Königin macht noch richtig Dampf!
    Unsere Ableger/Jungvölker füttere ich flüssig, trotz Tracht. So entwickeln sie sich schneller.


    Gute Nacht
    Manuel

  • Moin Bienix


    Nimm doch einfach das schwache Volk, und fege es vor dem Ableger ab.
    Die freien Waben gibt Du deinem Ableger. Die Bienen werden sich in den Ableger einbettelt, und die alte Königin bleibt draussen.
    So ist Dein Ableger gleich gestärkt, und dein neue Königin im Ableger geschützt.


    Gruß
    Patrick

    "Der geborene Imker muß Adel besitzen, nicht Adel im Geblüt, sondern Adel im Herzen, also weit höheren Adel.
    Häßliche Charaktereigenschaften machen ihn zum Imker untauglich."
    Guido Sklenar, 1935

  • Danke Manuel für Deinen Rat.
    Ja, Beide Völker haben eine Königin, deshalb war ich mir auch nicht sicher, ob ich es in der von dir beschriebenen Art machen darf, oder ob ich damit einen Krieg auslöse. Außerdem kann ich in dem jetzigen Stadium natürlich die Qualität der Königinnen nicht beurteilen. Ich werds aber mal probieren, die Bienen werden sich schon für die bessere Regina entscheiden.


    Patrick, auch dir Danke für Deine Antwort. Auch Deine Version ist nicht ohne Reiz. Was aber hindert die alte Königin daran nicht auch in den Ableger reinzukriechen? Glaubst du, dass die Ablegerwächterinnen schon stark genug sind, um Sie daran zu hindern?


    Gruß Theo

  • Hallo


    Da dein schwaches Volk in Harmonie ist, wird es keine Königin schaffen, sich von aussen in das Volk einzuschleichen. Die Bienen wissen sowas zu verhindern! Das Volk hat alles was es braucht und ihre Königin ist ihr Überlebenspfand für den Winter. Die werden sie beschützen.



    Der Vorteil von Einlaufen lassen ist die Einfachheit, gegenüber der Aufsetztvariante. Wenn du sie gut einrauchst, nehmen sie noch ein paar Vorräte mit.


    Manuel