Erste Anfängerlektionen aus der Praxis

  • Hallo zusammen,
    wie ich bereits an anderer Stelle hier im Forum berichtete, hab ich Dienstag bei brüllender Hitze in voller Montur mein durch Königinablegerbildung weiselloses Volk auf Stifte von evtl neuer Weisel durchgesehen. Es tütete und quakte und ich fand keine Stifte, eine Weisel und 7 Weiselzellen! ganz stolz!! und hab die dann ausgebrochen in der Hoffnung nun ists gut. 8) 
    Heute hab ich meinen Königinableger wiederbekommen (freu) und zusammen mit meinem Paten nochmal einen Blick in die Altvolkbeute geworfen. Dabei hab ich folgendes gelernt:


    Lektion 1
    Wenn man auf Weiselzellen guckt, nimmt man am besten einen Abfeger mit und fegt die Bienen von den Rahmen runter, sonst sieht man nur die Hälfte. 8)
    Hatt ich nämlich nicht gemacht. Beim Ausbrechen der ersten verdeckelten übersehenen Zelle schlüpfte uns ne Kö in die Hand. Muss gestehen, das war nicht die einzige übersehene Zelle...flöt. :oops: 
    Ich weiß jetzt also nicht, wieviele Kö´s sich im Altvolk befinden und sich um den Job kloppen.


    Lektion Nr 2: mirdochegal
    NA UND? Die Mädels machen das unter sich aus. Und sollten wie auch immer zwei erfolgreich werden, dann kommen wir halt zu Lektion 3, und das wäre dann: wie fang ich einen Schwarm. :wink:


    Da im Altvolk gar keine Brut mehr ist und der Königinableger auf 3BW auch nichts mehr hergibt ist die eben geschlüpfte Weisel im Käfig mit zum Paten, er wird netterweise seine Völker ein wenig plündern und mir daraus einen Ableger basteln. 8)


    Somit hab ich zwar noch keinen Honig geschleudert, aber die Zahl meiner Völker in nur drei Monaten verdreifacht :D 
    Es geht voran!!
    In diesem Sinne

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Hallo, Nachbarin!


    zur Lektion 1 noch ein Tip (den habe ich seinerzeit auch hier aus dem Forum gekriegt): Die Bienen nicht abfegen, sondern abstoßen. Ich mach das so: Randwabe raus (die mit Futter, auf der die Königin praktisch nie rumläuft) und beiseite stellen, dann die nächste Wabe (Nr. 2) in den entstandenen Leerraum abschütteln, durchsehen, in Position 1 zurückhängen, Wabe Nr. 3 abschütteln, durchsehen, in Pos. 2 hängen, etc. Zum Schluß die 11 Waben wieder über die Schiene zurückschieben und die Randwabe Nr. 1 in die alte Position hängen.


    Die werden viel weniger wütend als mit der Fegerei.


    Viele Grüße, Johannes

  • Yepp.
    Und ALLE Waben rausholen und nachschauen.
    Eins von meinen Ex-Stabilbau-Völkern mit dem Eimer:
    2 W Futter, dann 7 W Brut, dann 2 W Futter, ich : och, die letzte auch noch? Fast angebaut.
    Gezogen - und dahinter war eine süße kleine 6cm breite und 12cm hohe halbe Brutwabe mit einer perfekten Weiselzelle, wo die Fühler schon rausguckten........ :lol: 
    Gab in letzter Sekunde sozusagen noch einen tollen Ableger. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Johannes,
    vielen Dank für den Tipp, werd ich ausprobieren. Ich nehm immer 2-3 Rähmchen heraus und stell die beiseite, weil ich immer Schiss habe, das ich beim Losprökeln und Vorziehen des Nächsten die Bienen am Vorderen quetsche...dazu muss ich sagen, das ich mit Handschuhen arbeite (ich bin ein Feigling) und mir die Handschuhe einfach zu groß sind (waren schon kleinste Größe). Da brauch ich viel Platz für die umknickenden Handschuhfingerspitzen.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Und hallo Sabine...
    ich hab alle Waben nachgeguckt :lol: mit einem Liter Schweiß in den Augen, Schleier vorm Gesicht und Bienen überall drauf. Nächstes Jahr wird sich zeigen, ob ich in der Lage bin, das zu verbessern :wink:
    Ich hoffe schon...

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • Hallo, Elke,


    das mit dem Schweiß ist normal und gehört dazu. Ich habe die Nacktimkerfraktion inzwischen auch wieder verlassen und fühle mich sauwohl in meinem Overall mit Imkerhelm, rundem Amischleier und Handschuhen. Duschen mußt Du doch nachher sowieso, oder steht Deine Familie auf Rauchboyduft?


    Ach ja, Handschuhe: ich habe seit dieser Saison die Lederhandschuhe durch solche aus blauem Latex ersetzt (im Übrigen genau so gebaut mit Stulpe, Gummibündchen und so). Erstens gibt's die auch in deutlich kleiner (ich hab' se in groß), und zweitens hat die elende Umknickerei und Unter-dem-Rähmchenohr-Festklemmerei endlich ein Ende. (Dat war vielleicht beliebt bei den Bienen, besonders den nervösen Völkern: Sowieso schon hochgradig angenervt von Deiner Brutwabenzieherei und alles andere als wabenstet, erntest Du bei jedem Zurückhängen einer Wabe ein wütendes Zischen und 20 hochgehende Bienen, wenn Du den viel zu großen Lederhandschuhfinger unter dem Ohr des eben zurückgehängten Rähmchens hervorzerrst und selbiges mit einem ordentlichen Ruck auf der Trägerschiene aufsetzt... :evil:)


    Viel Erfolg, Johannes

  • Lieber Johannes,
    die sind nicht pures Latex, sondern latex-beschichtete-BW-Gewebe-fixierte-Chemie-Arbeiter-Handschuhe aus französischer Produktion. Sind absolut goil, gibt's runter bis Gr 6, und sollte jeder Berufsbekleidungsladen haben, nicht nur der Imkerfachhandel. :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Jau, Sabine,


    ich bin auch ganz begeistert davon...


    Hat der Berufsbekleidungshandel die auch mit Stulpe?


    Übrigens war Dein Tip mit dem Amischleier auch richtig klasse, ich habe inzwischen die Rundversion von Holtermann. Astrein.


    Danke und liebe Grüße, Johannes

  • :lol: Das freut mich.
    Wegen Stulpe mußt du fragen, aber ich denke, da hast du im Ruhrgebiet bessere Möglichkeiten als ich in der Pampa. Mein lokaler Handel wäre "gern bereit", sie mir zu bestellen, allerdings nur pro Größe 1 Karton mit 144 Paar..... :evil:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo,
    @ Sabine...auf ein Frotteestirnband wär ich nie gekommen ( ich bin blond...), werd ich mir unbedingt besorgen, danke!
    @ Johannes: sitz hier mit Lachtränen in den Augenwinkeln, Deine Beschreibung zu den Problemen mit großen Handschuhen war köstlich und genau zutreffend. Klasse!
    Wenn ich allein in meiner Montur an den Bienen bin, sind sie die liebsten Bienen überhaupt, da schäm ich mich hinterher fast für meine Schutzkleidung.
    Aber sobald mein Pate dabei ist (völlig ohne Schutz) werden sie stichig. Kann es sein, das er den Geruch anderer Bienenvölker an sich trägt oder was macht die Mädels so komisch? Wundert mich jedesmal, bringt mir aber fürs nächste Durchsehen den ensprechenden "Respekt" bei.

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen

  • hallo, Elke,
    ähm, sie können IHN einfach nicht ab.
    Ich hab mit meinem LG dasselbe Problem, wenn er nicht direkt vorher frisch parfümfrei geduscht ist, trotz Raumfahrermontur.
    Ich kann verschwitzt sein wie ich will, es macht keinen Unterschied, bei ihm werden sie zu Furien.... :evil: 
    Ist er frisch (<1std) geduscht, mit geruchloser Seife (natürlich von mir *rumproll*), ist Ruhe.
    ich kenne das von meinem ganz-früheren-Imkerpaten, der im Sommer nur in Shorts und Unterhemd rumlief. Seine eigenen Völker waren lieb und friedlich, meine wurden gallig, wenn er nur in der Nähe stand.
    Anscheinend sind die Pheromone da doch wichtiger, als man denkt.... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Elke,


    das sind männerfeindliche Bienen. Kommt immer mal wieder vor, wenn der Züchter nicht aufpaßt. Man erkennt sie auch im Sommer an der besonders brutalen Drohnenschlacht. Ich rate zum Umweiseln.


    Gruß, Johannes

  • Hi,
    wahrscheinlich vergeht meinen Bienen die Stechlust, wenn sie mich in Verkleidung sehen. Die können sich dann vor Lachen kaum noch auf den Waben halten. Meinen Paten nehmen sie ernst.
    Und, Johannes, mach Dir keine Sorgen. Meine Bienen bleiben in Heerne. Falls sich mal eine zu Dir verirren sollte: das ist die, die Dir unten in die Hose krabbelt ( mein Pate kommt das nächste Mal vielleicht doch mit Gummistiefeln?), da darfst Du dann getrost draufhaun, mit meiner ausdrücklichen Billigung. :lol: 
    Ich weisel erst um, wenn ich meine Bienen mal irgendwo öffentlich präsentieren durfte. Die Show kann ich doch nicht im Keim ersticken!

    LG
    Elke


    Bienen seit April 06, Carnica in Heroldbeute auf DNM , Gartenbienen