Zwischenbodenablegerei - Deckelablegerei

  • Moin Imkers, speziell Michael2,


    ich habe Zwischenbodenableger gemacht, weils Material für Ablegerbildung schon aufgebraucht ist. Nun hab ich Beutenaufstellung nach Br. Adam. Ich hab' den Zwischenböden größere Fluglöcher gesägt, weil im Sommer sonst die vorgelagerten Bienen zu einer Fläche zusammenwachsen und sich rückvereinigen, bzw. oben totschwitzen.


    Nun habe ich die Flugschlitze in diesem Jahr um 90° verdreht. Je nach Beute liegt das neue Zwischenbodenflugloch nun aber in Hauptanflugrichtung nur eben eine Zarge höher. Die Bienen fliegen aber auch das normale bodentiefe Flugloch nicht in Bodenhöhe an sondern höher. Die fliegen also ganz genau am Zwischenbodenflugschlitz vorbei und vielleicht auch rein. Die Kiste unten ist voll, aber die oben wird nicht leerer. :o


    Gibt es Erfahrungen mit Flugloch im Deckel und einfach der Folie als Zwischenboden? Ich hab das mal ausprobiert bin aber an andern Sachen damals gescheitert (und jetzt natürlich gescheiter)

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • ich habe mir letzten Winter Zwischenböden gebaut, die ich mir selbst ausgedacht hatte. Den Fluglochschlitz haben diese auf der (langen) Beutenseite über die volle Breite. Nun konnte ich sie, da zum Testen wirklich genügend Schwarmfreudigkeit vorhanden war, auch schon x-mal einsetzen. Im Ergebnis bin ich ganz zufrieden, da ich eine zweier-Aufstellung habe und ich die Böden so mal mit dem Flugloch nach links und mal nach rechts nutzen kann. Auch gab es durch das große Flugloch keine Lüftungsprobleme.


    Viele Grüße