• Hallo Leute!!


    Hatte eine Anfrage von einer Kundschaft betreffend WABENHONIG. :roll:


    Kann mir jemand ein paar INFOS geben, bezüglich Vorgehensweise und Verpackung.


    Grüsse


    Walter

  • Wabenhonig MUSS ohne Mittelwände sein.
    Oder eben Ross rounds (tm), gibt's bei Spürgin.
    RossRounds wegen des höheren Aufwandes 20€/kg.
    KEIN Rapshonig.

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Warum

    sabi(e)ne schrieb:

    KEIN Rapshonig.

    ?


    Ich gebe gedeckelte BauR immer als Wabenhonig ab und der wird innerhalb weniger Stunden von den Kunden aufgezehrt. Da wird nix fest. Und zum weglutschen im Winter für mich selbst ist knochenfester Rapshonig in der Wabe besser als ein Bonbon.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • :lol: Weil meine Kundschaft bei weißem festen Zeug in der Wabe sofort an Zucker denkt, und daß ich bescheißen will, weil sie es so von zuhause gewöhnt sind.
    Bei zweien hat es über ein Jahr Überzeugungsarbeit gekostet, und mehrere Besuche bei den Bienen im Frühjahr und zwischendurch, bis ich sie von meiner Integrität überzeugen konnte. Das war es allerdings auch wert..... :wink:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Sabiene,
    wieso ohne Mittelwände? Soweit ich weiss, auch in EU ist nicht untersagt die Mittelwände verwenden? Auch bei RossRounds Wabensystem werden die Mittelwände verwendet.
    Herr Nowottnick in Februar Ausgabe von "Bienen aktuell" hat dasselbe was Sabiene behauptet. (ohne Mittelwände und Ross Rounds soll ohne Mittewände sein) und ich glaube das ich habe nicht die neueste Information? Stimmt's?


    Mit Imkergrüssen
    Ainars

  • Hallo Ainars,


    nicht untersagt aber bääääh...
    Bei den Wachspanschereien möchte ich nicht drauf rumkauen.
    Außerdem sind die viel zu dick. Die ziehen einem ja (die Jungen Leute mal weghören) die Prothesen raus...:lol:

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.

  • :lol: Genauso ist es, Mittelwand da drin stört einfach enorm.
    Und warum soll ich viel Geld für ein teures System wie Ross Rounds oder bee-o-pack ausgeben, was noch nicht mal zu meinen Kisten paßt, weil beides für Langstroth designt ist?
    Nee, nee, keep it simple...:Biene:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • Hallo Hardy und Sabiene!
    Vielen Dank für schnellen Antworte.
    Ich bin gerade beschäftigt mit diese Frage und eigentlich es geht entweder um Ross Rounds oder Bee-O-Pac. Ja es ist teuerer als auszuschneiden, aber es sind Leute die sind bereit es bezahlen, wenn schön verpackt ist un schön aussieht. Ausserdem... wenn viele machen es nicht, vielleicht lohnt sich zu probieren. "Differenzieren oder verlieren"-Jack Trout :) :)


    Herr Nowottnick behauptete das in EU die Mittelwände für Wabenhonig sind untersagt. Ich habe in Internet gesucht und sogar der Imkerverband angerufen. Die wussten davon nichts.


    Für Wabenhonig es ist empfohlen dünnere Mittelwände zu verwenden.


    Mit herzlichen Grüssen aus Lettland,


    Ainars

  • Hi,


    ich machs wie Henry. Es gibt Zeiten, da sind die Baurahmen knackevoll mit schönem verdeckelten Wabenhonig. Türkische Bekannte sind da ganz wild drauf. Baurahmen finde ich wesentlich ansprechender, als mit irgendwelchen Plastikeinsätzen zu arbeiten.

  • :lol: Genauso ist es, Mittelwand da drin stört einfach enorm.
    Und warum soll ich viel Geld für ein teures System wie Ross Rounds oder bee-o-pack ausgeben, was noch nicht mal zu meinen Kisten paßt, weil beides für Langstroth designt ist?


     
    Sabine, dann nehme eine Flachzarge (also die ganz flache, die hier beschrieben ist: http://www.bienenweber.sagehost.de/ct_PR04555.htm ) und nagle an einer Seite eine dünne Leiste an und schon passen die "Ross rounds" in diese Zarge.
    Ich nutze die "Ross rounds" schon einige Zeit und bin hochzufrieden! Kein geschmiere und geklebe..... und was das Wachs der Mittelwand in der Sektionen angeht: Da ich meinen eigenen Wachskreislauf habe, interessiert es mich nicht, ob vielleicht bei irgendjemanden Gift im Wachs sein sollte. Mein Wachs ist giftfrei. Und es ist ja keine komplette Mittelwand drin, sondern nur ein schmaller Anfangsstreifen.......
     
    Ich werde Dir am Sonnabend eine "Ross rounds"-Sektion Wabenhonig aus den Radieschen mitbringen, da kannst Du probieren, ob das Wachs wirklich stört ............
     
    Ein Problem allerdings gibt es, wenn man Wabenhonig produzieren will: Es muß wirklich sehr gut honigen, ansonsten bauen die Bienen die Sektionen nicht aus bzw. tragen sie nicht voller Honig. Und nix ist schlimmer als nur halbvolle Sektionen.
    Letzes Jahr hatte ich großes Glück, dass sie trotz des schlechten Wetters die Sektionen so gut ausgebaut und auch voll Honig getragen haben:
    http://www.wandergestell.de/imkerei.htm (auf das Bild mit dem Ross Round klicken zur Vergrößerung).
     
    Freundlichst
    Gerold

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal sogar gefährlich"

  • :-D Hallo, Gerold,
    könntest du netterweise auch noch so eine leere präparierte Zarge zum Besichtigen einpacken? Ich muß sowas sehen, sonst kann ich mir das nicht vorstellen...:oops:
    Ich hab ja 120er HR....:cool:

    "Meet me in a land of hope and dreams"
    Bruce Springsteen

  • :lol::lol:Moin Jeffrey,


    das ist nur für Leute mit gesunden Zähnen oder Stahlprothese.
    Fleischwolf geht auch... :-D


    Es gibt da so ein technisches Hilfsmittel, auf der einen Seite flach, auf der anderen konkav gewölbt. Heißt glaube ich "Löffel"...:daumen::liebe002::wink:


    Der Tag fängt ja gut an...

    Mit freundlichen Grüßen - Hardy


    Wende Dich zur Sonne, dann bleiben die Schatten hinter Dir.