Fächelnde Bienen und merkwürdiger Geruch

  • Heute scheint mein Muttervolk ziemlich aufgeregt - vor dem Flugloch sammeln sich Bienen, die alle heftig mit den Flügeln schlagen. Die ganze Kiste summt. Außerdem ein eigenartiger Geruch - nicht so angenehm nach Honig und Wachs, sondern irgendwie scharf. Kommt eindeutig auch aus diesem Volk.
    Werde da heute mal reinschauen; das schmeckt mir doch nicht...irgendwelche Vermutungen anhand dieser Symptomatik?


    Grüße
    Melanie

  • Rich einfach mal an einem Schwarm, das ist genau der Geruch der Bienen an sich.


    Bleib einfach vor Deinem Volk sitzen und schau ihnen beim Schwärmen zu.


    Viel Spaß,
    Effendi

  • Nimm' ne fast gedeckelte Zelle und iß die! Der Geschack ist wie der Geruch. Im nächsten Volke kannst Du den Schwarmtrieb dann riechen.

    Mit vielen freundlichen Grüßen
    Henry Seifert (Honig-Bienen-Kurse-Gutachten)
    Faulbrutsanierer, Königinnenverschicker, Schwarmfänger, Bienenretter, Streitschlichter, Kunstschwarmkehrer, Belegstellenwirt, Imkerpate, Probennehmer, Schadenschätzer, Ablegerbilder

  • Tag Melanie,


    ich komme gerade von meinen Völkern.
    Die riechen auch anders als sonst.
    Alldieweil sie jede Menge (dunklen) Blatthonig eintragen.
    Scheinbar sind die Ahorn oder Eichen so weit, keine Ahnung.
    Vielleicht ist das ja bei deinen Mädels auch so.

    Grüße an alle


    Michael




    -Das größte Geheimnis ist, ein Genie zu sein, aber niemand außer einem selbst weiß es-

    (Mark Twain) Donald Duck

  • Habe reingeschaut - tatsächlich alles voller Schwarmzellen. Leider habe ich die Alte nicht gefunden-glaube aber eigentlich nicht, daß die schon abgeschwärmt sein soll. Der Kasten ist noch reichlich voll.
    Habe daher einen kräftigen Ableger mit 4 Rähmchen voller verdeckelter Brut und einer Futterwabe gemacht...und dabei die Schwarmzellen auf beide Völker aufgeteilt. Werde ja sehen, was sie machen.


    Melanie

  • Hymenoptera schrieb:

    ...und dabei die Schwarmzellen auf beide Völker aufgeteilt. Werde ja sehen, was sie machen.


    Schwärmen! :( ..bitte nur eine Weiselzelle pro Ableger lassen, ansonsten schwärmen sie, u.U. jede schlüpfende Königin ein Schwarm, lediglich die letzte bleibt im Ableger!

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal gefährlich."

  • G. Wustmann schrieb:
    Hymenoptera schrieb:

    ...und dabei die Schwarmzellen auf beide Völker aufgeteilt. Werde ja sehen, was sie machen.


    Schwärmen! :( ..bitte nur eine Weiselzelle pro Ableger lassen, ansonsten schwärmen sie, u.U. jede schlüpfende Königin ein Schwarm, lediglich die letzte bleibt im Ableger!


    Seit wann das ?

    Bis die Tage, ich komm wieder, keine Frage !

  • Berni911 schrieb:
    G. Wustmann schrieb:
    Hymenoptera schrieb:

    ...und dabei die Schwarmzellen auf beide Völker aufgeteilt. Werde ja sehen, was sie machen.


    Schwärmen! :( ..bitte nur eine Weiselzelle pro Ableger lassen, ansonsten schwärmen sie, u.U. jede schlüpfende Königin ein Schwarm, lediglich die letzte bleibt im Ableger!


    Seit wann das ?


    wie jetzt? sorry, verstehe deine Frage nicht :(
    Melanie hat geschrieben:

    Code
    1. Habe reingeschaut - tatsächlich alles voller Schwarmzellen.


    ...daraus habe ich geschlossen, dass mehr als eine Schwarmzelle pro Ableger/Altvolk vorhanden sind.....

    "Moral ohne Sachverstand ist naiv und manchmal gefährlich."

  • Hallo Leute,
    Verstehe die Frage nicht?
    Ist doch einfach, wieso nur eine W- Zelle je Ableger?
    Antwort: wenns mehr als 1 ist, killt die Erstschlüpfende den Rest in der Wabe. Punkt. Sind 2 gleichschnell haste den Kampf der Giganten, eine überlebt - günstig, keine überlebt - hoffentlich noch ne Zelle im Bunker!
    Also können auch mehr als eine W-Zelle im Ableger sein. Ich halte es so und es funzt. Voraussetzung, man hat genügend Zellen.
    Hängt nur ein und es geht was schief, merkt man es erst wenn die Mädels unruhig werden. Ist junge Brut da, ziehen sie nach. Nur das dürfte knapp verpasst worden sein! UPS jetzt sind sie eventuell Buckelbrütig - verloren!
    Grüße aus der Lausitz
    Knäcke