Imkerei van den Bongard

  • Hallo zusammen!
    Habe gerade zufällig festgestellt, dass die Imkerei von Johann van den Bongard hier bei mir in der Nähe liegt.
    Hat jemand Erfahrungen mit Bienenmaterial von dort?
    Falls ja, was für welche?
    Gruß Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • :lol::lol::lol: 
    Ich höre doch auf ausgwiesene Kapazitäten genauso wie auf dich, die Frage is nur immer, was ich für mich übernehme und das is von allem das mir am logischsten Erscheinende. :wink: 
    Patrick

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Patrick Johannes schrieb:

    Hallo zusammen!
    Habe gerade zufällig festgestellt, dass die Imkerei von Johann van den Bongard hier bei mir in der Nähe liegt.
    Hat jemand Erfahrungen mit Bienenmaterial von dort?
    Falls ja, was für welche?
    Gruß Patrick


    Na Patrick,
    dann kratz mal 80 € zusammen und du bist wahrscheinlich (keine Teuerungsrate von über 2 Jahren eingerechnet) auch Besitzer einer Johann van den Bongard Königin :lol::lol::lol::lol:


    Ja was wären wir ohne Sabine :-?:-?

  • Hallo Patrick Johannes,


    kann mich nur meinen Vorschreibern anschliessen!


    Die Bienen von van den Bongard sind spitze.
    Er bietet auch einiges an Imkerbedarfsartikeln an, wie z.B. die Wagnerbeuten und Bienenfutter auf Weizenbassis.
    Seine Schulungen kann ich Dir auch sehr empfehlen, habe vor einigen Wochen eine Schulung über Königenvermehrung mit gemacht.
    Es ist schon toll wenn man das Umlarven am lebenden Objekt üben kann.


    Gruß
    Billy the Mountain

    Zweifle nicht - an dem - der dir sagt - er hat Angst -
    aber hab Angst - vor dem - der dir sagt - er kennt keinen Zweifel (Erich Fried)

  • Auf jeden Fall ist Sie schlagfertig, und so sollen Frauen sein... :wink: Denkt nur an Eure Bienen: Die sind auch schlag-(stich-)fertig. Man merkt immer gleich, wenn man was Falsches macht oder schreibt :D .


    Nur, dass Sie sich immer mit uns Bajuvaren und Franken anlegt, sollte Sie sich doch etwas besser überlegen. :lol:


    Grüße aus dem total verregneten Mittelfranken


    Luffi

    Grüße Luffi


    Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. :u_idea_bulb02:

    (Lucius Annaeus Seneca - römischer Politiker, Dichter und Philosoph - * 4 v.Chr, † 65)

  • Nabend zusamen!
    Vielen Dank für eure Antworten, ich werde morgen mal bei ihm anrufen und mich erkundigen...
    @Franz-Xaver: Bin mal sehr gespannt, wie sich die Preise verändert haben, ich werde es hier morgen hoffentlich berichten können....
    Gruß Patrick


    P.S.: Ich finds erstens einfach sympathisch und zweitens äußerst hilfreich, dass die Sabi(e)ne sich mit mir und den anderen Jungimkern so viel Mühe gibt. Ich bin außerdem der Meinung, dass sie für die Jungimker und Anfänger hier im Forum ne Menge tut, da gibts m. E. nix dran zu rütteln, ansonsten sollte jeder (auch sie) hier tun und schreiben können, was er /sie mag (natürlich im Rahmen des allgemeinen Anstandes) :wink: 
    Gute Nacht :D

    Et kütt wie et kütt und et hätt noch immer jut jejange!

  • Hallo, Patrick Johannes,


    ich habe mit Herrn van den Bongard qualitativ, fachlich und menschlich ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Die Preise (wenn ich mich recht erinnere: 75 Euro für einen Kunstschwarm mit standbegatteter Königin; 25 Euro standbegattete Kö., Ableger je nach Größe wabenweise) liegen für gute Buckfastbienen im Durchschnitt. Und die sind gut. Die Selektionbasis ist halt breit; die Wirtschaftsvölker sind gleichzeitig Testvölker mit Reinzuchtköniginnen verschiedener Herkunft und Begattung; es wird nach extrem strenger Auslese nur von den allerbesten Königinnen weiter gezüchtet und vermehrt (2005 waren es 3 von 150). Natürlich sind belegstellenbegattete und vorgeprüfte entsprechend teurer - aber die wirst Du ja nicht brauchen.


    Viele Grüße, Johannes