Futterteig für EWK / MWK selbst herstellen

  • Werbung

    Hallo Bucki.


    Danke für deine Antwort.
    Ich habe auch schon Hefefutterteig hergestellt, jedoch mehrfach im Netz gelesen, dass die Lebendhefe den Bienendarm stark belastet. Ausserdem lässt sich dieser Teig nicht für die Zwischentrachtfütterung nutzen weil Hefe im Honig nicht so doll wäre.
    Ich habe mir jetzt mal ne kleine Menge mit Staubzucker und Apiinvert hergestellt und mehrere Versuche betr. Austrocknung gemacht. Ich sage das funzt. Im Dörraparat bei 30 Grad, mit dem Entfeuchter und im Heizungsraum jeweils offen hingelegt ---> kein austrocknen, er behält also seine Konsistenz!!
    Ich werde mir ne ausreichende Menge davon herstellen:-D.
    Herstellungskosten 1.44 Fr. ohne Arbeit. Nen grossen Betonzwangsmischer habe ich auch:daumen:.


    Viele Grüsse Melli...!

    Die Bienenzucht ist die Poesie der Landwirtschaft. [v. Ehrenfels.]

  • Hi


    Honigfutterteige sind auf schweizer Belegstellen nicht erlaubt.


    Mal am Rande und aus Interesse - warum sind die nicht erlaubt?
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Hallo Honig.


    Uebertragungsrisiko von Krankheiten ist zu gross.
    Sowohl Faul-, wie die bei uns häufig auftretende Sauerbrut kann durch verseuchter Honig im Futterteig übertragen werden!
    Deshalb ist Honigfutterteig auf den Schweizerbelegstellen verboten.


    Viele Grüsse Melli...!

    Die Bienenzucht ist die Poesie der Landwirtschaft. [v. Ehrenfels.]

  • Ach so außer Faulbrut habt ihr ja in .ch auch noch Probleme mit der Sauerbrut. Das hatte ich vergessen.
    Olli

    Alles wird gut - auf jeden Fall!

    Mein Sohn, iss Honig, denn er ist gut; und lass süßen Wabenhonig auf deinem Gaumen sein. (Sprüche 24:13)
    Wenn dich eine Biene sticht, geht fort von hier und schimpfe nicht - Bedenke, dass nur du es bist der dauernd hier im Wege ist.

    Und noch einer: "Live long and prosper keep bees"

  • Ich habe mir jetzt mal ne kleine Menge mit Staubzucker und Apiinvert hergestellt und mehrere Versuche betr. Austrocknung gemacht. Ich sage das funzt. Im Dörraparat bei 30 Grad, mit dem Entfeuchter und im Heizungsraum jeweils offen hingelegt ---> kein austrocknen, er behält also seine Konsistenz!!
    Ich werde mir ne ausreichende Menge davon herstellen:-D.
    Herstellungskosten 1.44 Fr. ohne Arbeit. Nen grossen Betonzwangsmischer habe ich auch:daumen:.


    Viele Grüsse Melli...!


    In welchem Verhältniss hast du das miteinander vermischt?
    Gruß Murat

  • Hallo Zusammen,


    Ihr schreibt immer Blütenhonig. Nun habe ich am 30.6.11 geschleudert (relativ dunkler Honig) und heute abgeschäumt. Kann ich von diesem Abgeschäumten auch Futterteig herstellen, oder sollte ich das direkt zurückfüttern?


    Danke und Gruß


    Stefan

  • Ist mit offen rumliegen auch offen in einer Zarge gemeint?? (Ich wollte bei den Ablegern den Futterteig einfach auf die Rähmchen legen!)