Wo kann ich die besten Dadant-Beuten über www kaufen?

  • Die Undichtigkeiten irgendwann, die kann ich bestätigen. Blöd ist, dass die Futtertaschen vorher nicht Bescheid sagen...
    Auch sind die Dinger absolut schlecht zu reinigen, besonders, wenn man sie mit Wachs ausgegossen hat. Das macht arbeit ohne Ende und man kann die Abdichtung dann wiederholen.


    Füttern geht eigentlich immer mit Aufstiegmöglichkeit über dem Bienensitz, auch bei Ablegern. Da gebe ich Bernhard recht, immer einen Fütterer zu verwenden.
    Wenn die Temperaturen das Argument sind, im zeitigen Frühjahr z.B., dann ist es eben eigentlich eine Notfütterung und die sollte eher direkt über dem Bienensitz erfolgen.
    Entweder mit dem bewährten Ziplockbeutelprinzip von Sabi(e)ne hier vorgestellt oder
    mittels Futterteig direkt über den Bienen, von Bernhard hier gezeigt (ich find`s nicht).

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • Hallöchen Marion,


    Das mit den Futtertaschen ist schlecht :-? Dann werd ich für nächstes Jahr mal lieber ein paar Futterzargen mehr bestellen.


    Bei deinem "hier" bzgl. Bernhards Futterteig Notfütterung sehe ich leider keinen Link? Kannst du da bitte nochmal schauen?


    Viele Grüße,


    Flo


  • Wenn die Temperaturen das Argument sind, im zeitigen Frühjahr z.B., dann ist es eben eigentlich eine Notfütterung und die sollte eher direkt über dem Bienensitz erfolgen.


    Hallo Marion,


    musstest du Ende September nicht noch nachfüttern? Ich habe bei einem Wirtschaftsvolk noch immer den Fütterer drauf. Die Bienen nehmen zwar das Futter ab, brauchen aber dafür ewig. Für rund 7 Liter bereits über zwei Wochen. Das war letztes Jahr auch schon so. Wenn ich das nun in eine Futtertasche umfüllen würde, wäre das binnen einer Nacht weg. Leider hatte ich bis gestern keine mehr über. Die gehen einfach nicht mehr in den Aufstieg hoch. Ich muss leider mit der Restauffütterung anscheinend so lange warten. Sagt mir jeder hier bei uns (angefangen vom Imkerpaten bis zu Herrn Gerdes). Daher hab ich mit den Resten immer die Probleme.


    Gruß
    Frank

  • Hallo Flo,


    der Link ist versteckt im Text. Einfach auf die anders markierte Schrift mit der Maus gehen. Dann klappts auch mit dem Link. Marion ist einfach die Verlinkungskönigin. :p_flower01:


    Gruß
    Frank


  • musstest du Ende September nicht noch nachfüttern? ...


    Moin Frank,


    nö, ich musste nicht nachfüttern,
    die letzte Portion gab es aber auch ca. Mitte/Ende September, weil ich das vorsichtig mache wegen der Tracht im Angebot hier. Dann auch noch mit bewußtem Minus, und jetzt haben sie eher Übergewicht durch Springkrautsammeln oder sie halten es,
    während die Imkerin dafür rennen muss :cool:
    Ein etwas kleineren Kandidaten hatte ich aber hier, die haben letzte Woche über Kopf noch 2 l in 3 Tagen gut abgenommen. Es herrschen doch noch nette Temperaturen :confused:


    Grüße


    Marion

    "Wer die Leidenschaft als Jugendsünde abtut, degradiert die Vernunft zur Alterserscheinung".
    Hans Kasper

  • ja füttern ist noch möglich mit Futtertasche:
    - am besten an die Südseite des Kasten hängen, damit das Futter warm durch die Sonneneinstrahlung wird.
    - ab ca 10- 12°C nehmen die Bienen das Futter ab.
    - dicker Weizen-Sirup ist im Herbst am idealsten, muss von den Bienen nicht mehr viel umgearbeitet werden.
    - als Schwimmhilfe nehme ich ca 5cm lang zugeschnittene Ästchen von Bäumen etc.
    -Bodenschieber einlegen, dass es in der Beute wärmer ist und das Futter schneller abgenommen werden kann, dann hat man gleich die Varroa im Blick und kann bei zu starkem Milbenfall nochmal mit 5-10ml Oxalsäure (3%ig) träufeln.

  • Hallo, hat von euch jemand Erfahrungen mit dem Dadant beuten von der Bergwiesenimkerei. Ich bin gerade am überlegen ob ich mir dort zwei Beuten zum Start (möchte dieses Jahr gerne mit dem Imkern anfangen) kaufen soll. Schon mal danke für eurer Antworten.
    Grüße Flo

  • Ich kann die Beuten von der Bergwiesenimkerei nur empfehlen. Sie sind wirklich gut gearbeitet und Herr Siebert geht auch auf Extrawünsche ein, sofern diese machbar sind.


    Ciao Miena

  • Hallo,habe kürzlich Beuten der Fa.Buder in 25mm Weymutskiefer entdeckt. Das Feinste was ich bisher in meinem Imkerleben gesehen habe. Eckverbindung in
    halbverdeckter Schwalbenschwanzzinkung ( d.h. ohne Schrauben und Nägel ) Holzwerkstatt-Buder@gmx.de Tel.: 035933 5766


    Gruß Jet

  • Hallo,
    ich habe Dadant Beuten von Bergwinkel und von der Bergwiesenimkerei, kann beide empfehlen. Die von der Bergwiesenimkerei sind gut verarbeitet und auch günstiger, die Deckel gefallen mir auch besser. Ich bestelle nur noch dort.


    Viele Grüße, Matze